Bestellhotline: (06766) 903-200 (06766) 903-200

Thomas Krumenacker

Populationswirkung von Bleimunition

Die bleierne Lücke

Artikelnummer: FA220504

 Downloadartikel
Nach Kauf steht der Link 7 Tage zur Verfügung

1,99 *

* inkl. gesetzlicher MwSt

Thomas Krumenacker
Populationswirkung von Bleimunition
Die bleierne Lücke

Artikelnummer: FA220504

Vergiftungen mit Blei aus Resten von Jagdmunition sind eine ernste Gefahr für Greifvögel. Für einige Arten ist die Belastung mit dem Schwermetall sogar die häufigste nicht-natürliche Todesursache - etwa für Bartgeier und Steinadler in den Alpen. Eine neue Studie zeigt nun, dass das Blei-Problem noch weitaus größer ist als angenommen. Danach sind die Populationen zahlreicher Greifvogelarten in Europa wegen der seit Jahrzehnten anhaltenden Blei-Exposition deutlich kleiner als sie es sein müssten. Europaweit fehlen wegen der Bleibelastung mindestens 55.000 adulte Greifvögel - mit erheblichen Konsequenzen für die Reproduktion. Die Studie zeigt, wie dringlich ein Verzicht auf Blei in der Jagd ist. Das Verbot wird derzeit vorbereitet, doch der Prozess verläuft quälend langsam.

Zurück

Einwilligung zur Datenverarbeitung

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, die für das Funktionieren der Anwendung notwendig sind. Optional nutzen wir Cookies auch um unsere Webseite zu optimieren, in Zusammenarbeit mit Dienstleistern, um Statistiken zu erstellen oder Inhalte bereitzustellen, die für Sie relevant sein könnten. Zur Nutzung der Cookies bedarf es Ihrer Zustimmung.
Dafür können Sie hier Ihre Einwilligung erteilen und jederzeit widerrufen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Optionale Cookies:

 Online-Marketing und Webanalyse