(06766) 903-200

    

Rainer Pöppinghege:

Tiere im Ersten Weltkrieg

Eine Kulturgeschichte

Artikelnummer: 6200665

9,95 *

früherer gebundener Ladenpreis 18,95

* inkl. gesetzlicher MwSt und zzgl. Versandkosten

Rainer Pöppinghege:
Tiere im Ersten Weltkrieg
Eine Kulturgeschichte

Artikelnummer: 6200665

Fernab von beschönigenden Heldengeschichten schildert der Historiker Rainer Pöppinghege, wie Tiere massenhaft im Ersten Weltkrieg rekrutiert und verwendet wurden. So mischte sich in das unaufhörliche Grollen der Artilleriegeschütze und das Rattern der Maschinengewehre das millionenfache Getrappel von Pferdehufen, bellten Hunderttausende Meldehunde und vernahm man den leisen Flügelschlag von Militärbrieftauben. Mit kundigem Blick auf die vielfältigen Beziehungen zwischen Mensch und Tier fokussiert der Autor einen vernachlässigten Aspekt der Historiographie und liefert einen kurzweiligen Essay zur Kulturgeschichte des Tieres im »großen Weltenbrand«. 2014. 142 S., zahlr. s/w.-Abb., geb. Rotbuch.

Zurück