(06766) 903-200

    

Heiner Lück:

Der Sachsenspiegel

Das berühmteste deutsche Rechtsbuch des Mittelalters

Artikelnummer: 6201766

49,95 *

* inkl. gesetzlicher MwSt und zzgl. Versandkosten

Heiner Lück:
Der Sachsenspiegel
Das berühmteste deutsche Rechtsbuch des Mittelalters

Artikelnummer: 6201766

Der »Sachsenspiegel«, entstanden zwischen 1220 und 1235 im Harzvorland, ist unbestritten das einflussreichste Rechtsbuch im deutschen Sprachraum und gilt zugleich als erstes Prosawerk in deutscher Sprache. Seine Wirkung ist beispiellos. Erst die modernen Gesetzbücher verdrängten die geschichtsträchtigen Rechtsaufzeichnungen. Heiner Lück, Rechtshistoriker und international anerkannter Experte, schildert die Entstehung des »Sachsenspiegels« und stellt den Verfasser Eike von Repgow vor. Er erklärt die mittelalterliche Praxis von Gerichtsverfahren und zeigt überraschende Parallelen zur heutigen Rechtsprechung auf. Sein besonderes Augenmerk gilt den prächtigen Bilderhandschriften, deren Illustrationen dem besseren Textverständnis und der Ausschmückung dienten. Sie sind ein kulturgeschichtliches Zeugnis ersten Ranges und lassen uns die spätmittelalterliche Gesellschaft lebendig und reich an sprechenden Details erleben. Hintergrundinformationen, Porträts historischer Persönlichkeiten, Fotos und Dokumente eröffnen ein weites Panorama der Epoche. 2017. 176 S., zahlr. Farbabb., Lit., Glossar, Reg., Format: 24,5 x 32,5 cm, Leinen. Lambert Schneider.

Zurück